Krankenhauszusatzversicherung

Unabhängiger Tarifvergleich

Finanzen.de Versicherungsvergleiche

Unabhängige, TÜV-geprüfte Versicherungsvergleiche von Finanzen.de.

Kostenlos und unverbindlich!

Zu Finanzen.de
Krankenhauszusatzversicherung

Viele Menschen sind mit dem Leistungspaket der gesetzlichen Krankenkassen nicht mehr zufrieden. Viele Leistungen hat die Krankenkasse gestrichen und Kassenpatienten bekommen weniger Zuschüsse für medizinische Behandlungen und Krankenhausaufenthalte. Mit einer Krankenhauszusatzversicherung hat der Versicherte die Möglichkeit, Leistungen in Anspruch zu nehmen, die nicht von den Krankenkassen unterstützt werden. Dazu gehören zum Beispiel die Wahl des Arztes oder des Krankenhauses.


Was versichert ist

Die Krankenhauszusatzversicherung bietet dem Patienten mehr Komfort. Er kann ein Einzelzimmer wählen, sich vom Chefarzt behandeln lassen und erhält eine bessere Versorgung. Die Privatversicherung übernimmt stationäre Operationen. Darüber hinaus kann der Versicherungsnehmer weitere Leistungen wie eine Altersrückstellung oder eine Kostenübernahme für ambulante Operationen dazubuchen. Der Versicherte kann Sonderleistungen in Anspruch nehmen. Einige Versicherungen bieten zusätzlich ein Krankenhaustagegeld an und übernehmen die Rechnungen für vor- und nachstationäre Behandlungen.

Für wen die Krankenhauszusatzversicherung geeignet ist

Die Krankenhauszusatzversicherung ist für alle Kassenpatienten geeignet. Vor allem für junge Frauen und Männer lohnt sich diese Zusatzversicherung, da die Tarife für jüngere Menschen günstiger sind. Wer einen langen Krankenhausaufenthalt hat oder sich häufig stationär behandeln lassen muss, der kann sich mit der Krankhauszusatzversicherung von einem erfahrenen Chefarzt behandeln lassen. Dieser bleibt ein ständiger Ansprechpartner.

Vorteile der Krankenhauszusatzversicherung

Die Krankenhauszusatzversicherung funktioniert wie eine private Krankenversicherung. Der Patient hat mehr Ansprüche und genießt eine medizinische Versorgung, die über die Standardbehandlung hinausgeht. Er kann zwischen Ein- und Zweitbettzimmern auswählen, sich von Spezialisten und Chefärzten behandeln lassen und das Krankenhaus bestimmen. Hervorzuheben ist, dass die Krankenhauszusatzversicherung die Arzthonorare für intensivmedizinische und komplizierte Operationen und Behandlungen bezahlt und die Kosten von weiterführenden Behandlungen übernimmt.

Nachteile der Krankenhauszusatzversicherung

Nicht alle Krankenhauszusatzversicherungen übernehmen die Arzthonorare, die Kostenübernahme ist tarifbedingt. Die Versicherung lohnt sich nicht, wenn der Patient nur ein Einzelzimmer haben möchte. Diesen Service kann er günstiger direkt im Krankenhaus erwerben. Bislang ist der Aufpreis, den Kliniken für ein Einzel- oder Zweibettzimmer verlangen noch verhältnismäßig gering. Der Abschluss einer Krankenhauszusatzversicherung lohnt sich als gesunder und junger Patient. Je älter der Versicherte bei Vertragsunterzeichnung ist, desto höher ist der Tarif. Wer an einer Vorerkrankung leidet, muss bei der Versicherung Risikozuschläge zahlen oder wird nicht akzeptiert.

Kriterien für den Abschluss einer Krankenhauszusatzversicherung

Die Krankenhauszusatzversicherung ist eine sinnvolle Ergänzung für Kassenpatienten, die sich eine bessere Behandlung in einem Krankenhaus wünschen. Bei Abschluss der Versicherung ist zu beachten:


  • Das Geschlecht spielt für die Versicherung keine Rolle, das Alter hingegen schon. Wer die Versicherung ab einem Alter von 60 Jahren abschließt, der muss viel Geld bezahlen. Die Tarife einer Krankenhauszusatzversicherung liegen dann bei rund 80 Euro im Monat.
  • Je nach Versicherungsanbieter werden spezielle Arzthonorare teilweise oder vollständig übernommen.
  • Krankenhauszusatzversicherung gibt es in verschiedenen Tarifklassen.
  •  Wer auf die Unterbringung in einem Ein- oder Zweitbettzimmer verzichtet, der zahlt eine niedrigere Prämie.
  •  Einige Krankenhauszusatzversicherungen übernehmen den Rücktransport bei einem Unfall aus dem Ausland.
  •  Viele Krankenhauszusatzversicherungen sorgen dafür, dass nötige Operationen zeitnah stattfinden.

Tipp

Die Leistungen der Krankenhauszusatzversicherung hängen vom jeweiligen Versicherer ab. Eine Beratung vor Abschluss der Versicherung ist empfehlenswert. Da das Eintrittsalter der Versicherten über die Beitragszahlung entscheidet, sollte eine Krankenhauszusatzversicherung bis zum 45. Lebensjahr abgeschlossen werden. Danach wird die Prämie teuer.

Ähnliche Artikel zu Versicherungsvergleichen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Bedienbarkeit auf unser Website zu bieten.
Wenn Sie fortfahren, ohne Ihre Einstellungen zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie alle Cookies auf dieser Website empfangen möchten. Mehr lesen