Gebäudeneubauversicherung

Gebäudebeubau-Versicherungsvergleich

Banner 250x250

Unabhängige und geprüfter Versicherungsvergleich für die Gebäudebeubauversicherung von Finanzen.de.

Kostenlos und unverbindlich!

Zu Finanzen.de
Gebäudeneubauversicherung

Eine Gebäudeneubauversicherung ist ein Versicherungspakt, das gegen Risiken beim Bau eines Gebäudes absichert. Sie ist für den Bauherr von großer Wichtigkeit, da er für die Baustelle verantwortlich ist und sie mit dieser Versicherung gegen Schäden aus Brand, Unfällen und Unwetter absichert. In der Regel besteht das Versicherungspaket aus einer Bauherrenhaftpflichtversicherung, einer Bauleistungsversicherung und einer Feuerrohbauversicherung. Damit sind Risiken während der Bauphase sowie innerhalb der ersten zwei Jahre nach Fertigstellung und Bezug abgesichert. Sie ist eine sinnvolle Ergänzung zur gesetzlichen Baugewährleistung, zu der Bauunternehmen ohnehin verpflichtet sind.


Was versichert ist

Für Bauherren ist die umfassende Gebäudeneubauversicherung eine Notwendigkeit. Sie schützt den Bauherrn bei Pflichtverletzungen von Baufirmen und übernimmt im Schadensfall die Kosten. Zudem sind alle tätigen Mitarbeiter und Helfer automatisch versichert. Die Gebäudeneubauversicherung übernimmt die Kosten von Personenschäden und schützt vor Klagen. Neben der Bauherrenhaftpflicht und der Bauleistungsversicherung ist die Neubauversicherung integriert. Sie schützt den Versicherungsnehmer bei Schäden durch Naturgewalten und Vandalismus. Außerdem übernimmt sie unter anderem Aufräum- und Abbruchkosten, Mehrkosten durch behördliche Auflagen, Bewegungs- und Schutzkosten sowie Schäden durch Wasseraustritt von Aquarien und Wasserbetten. Sie greift ab Bezug des Neubaus.

Für wen die Gebäudeneubauversicherung geeignet ist

Die Gebäudeneubauversicherung ist eine notwendige Versicherung für alle Bauherren und Personen, die eine Immobilie errichten. Die Versicherung beginnt mit dem Bau und endet in der Regel zwei Jahre nach dem Ende des Hausbaus oder bei Endabnahme durch den Bauherren.

Vorteile der Gebäudeneubauversicherung

Der Hausbau ist abgesichert und die Versicherung übernimmt die Kosten von Personen- und Sachschäden, die während der Bauphase entstehen können. Schäden, die durch Brände, Unwetter und Vandalismus passieren, sind in den Versicherungsschutz integriert. Ein weiterer Vorteil der Gebäudeneubauversicherung ist, dass Bauherren gleichzeitig gegen rechtliche Klagen geschützt sind und sich mit dieser Versicherung Pflichten von Bauunternehmen einfordern lassen.

Nachteile der Gebäudeneubauversicherung

Die Gebäudeneubauversicherung muss aktualisiert werden, wenn der Bauherr Veränderung am Bau vornimmt, die den Wert des Hauses erhöhen. Dabei spielt die bauliche Maßnahme keine Rolle. Teilt der Hausbauer diese Änderung seiner Versicherung nicht mit, kann es passieren, dass die Versicherung im Falle eines Schadens die Kosten nicht übernimmt.

Kriterien für den Abschluss einer Gebäudeneubauversicherung

Der Versicherungsschutz der Gebäudeneubauversicherung ist umfangreich und für jeden Bauherrn eine wichtige Versicherung. Die wichtigsten Details:


  • In der Gebäudeneubauversicherung sind notwendige Arbeitsmaschinen und Kraftfahrzeuge mitversichert.
  • Die Bausumme ist bei der Gebäudeneubauversicherung in der Regel unbeschränkt.
  • Bei unbegründeten Schadensersatzansprüchen haftet die Versicherung und bezahlt Anwaltskosten.
  • Es empfiehlt sich eine Gebäudeneubauversicherung mit mindestens zwei Millionen Euro Versicherungssumme abzuschließen, da bei Personenschäden hohe und dauerhafte Kosten auf den Bauherrn zukommen können.
  • Die Kosten der Gebäudeneubauversicherung hängen von mehreren Faktoren ab. Dazu gehören Standort, Bauart, Baumaßnahmen, Baugrund, Bauzeit, Neubausumme und einiges mehr. In der Regel liegen die Beträge bei 100 bis 600 Euro pro Jahr
  • Gebäudeneubauversicherungen sind vergleichsweise günstig und durch den Bau zeitlich begrenzt.
  • Vergleichsrechner im Internet helfen, die Angebote der einzelnen Versicherungsgesellschaften gegenüber zu stellen.
  • Eine Gebäudeneubauversicherung besteht aus mehreren Versicherungen. Diese kann der Versicherungsnehmer individuell kombinieren. Eine Feuerrohbauversicherung kommt lediglich beim Bau von Holzhäusern infrage.

Tipp

Die Gebäudeneubauversicherung sollte jeder Hausbauer abschließen. Denn das Risiko eines Unfalls oder eines Schadens an der Baustelle ist erheblich und die anfallenden Kosten übersteigen fast immer die Grenzen des Budgets. Personen – und Maschinensicherheit sind ein wichtiger Faktor. Diese sind geschützt, wenn der Bauherr verantwortungsvoll handelt und eine Gebäudeneubauversicherung abschließt. Im Internet gibt es Tarifrechner, die einen Anbietervergleich durchführen.

Versicherungsvergleich Gebäudeneubauversicherung

Ähnliche Artikel zu Versicherungsvergleichen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Bedienbarkeit auf unser Website zu bieten.
Wenn Sie fortfahren, ohne Ihre Einstellungen zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie alle Cookies auf dieser Website empfangen möchten. Mehr lesen