Photovoltaikversicherung

Unabhängiger Tarifvergleich

Finanzen.de Versicherungsvergleiche

Unabhängige, TÜV-geprüfte Versicherungsvergleiche von Finanzen.de.

Kostenlos und unverbindlich!

Zu Finanzen.de
Photovoltaikversicherung

Eine Photovoltaikanlage wandelt Lichtenergie des Sonnenlichts in elektrische Energie um. Diesen Prozess leisten Solarzellen. Sie werden in privaten Haushaushalten meistens auf dem Dach installiert. Die eigene Stromproduktion wird immer beliebter. Eine gute Versicherung vervollständigt die Investition in eine Solaranlage.


Was versichert ist

Als wesentlichen Punkt umschließt eine Photovoltaikversicherung den Diebstahlschutz. Dreiste Räuber haben schon bei Nacht und Nebel komplette Anlagen abmontiert und weg geschafft. Ohne Versicherungsschutz erhält der Geschädigte keinen Ersatz. Des Weiteren deckt eine Photovoltaikversicherung Schäden durch Unwetter ab. Dazu gehören Sturm, Hagel, Schneedruck und häufig ebenfalls Blitzeinschlag / Feuer.

Auch seltener vorkommende Schadeneinwirkungen sind mit einer Photovoltaikversicherung versichert. Beispiele dafür sind Tierverbiss, Erdbeben oder Vandalismus.

Nicht zuletzt ist die Funktionalität der Photovoltaikanlage geschützt. Verursacht der Versicherte Schäden an der Anlage durch grobe Fahrlässigkeit oder Missachtung von Sicherheitsvorschriften, sind diese nicht abgesichert. Bedienungsfehler und Ungeschicklichkeiten sind jedoch oft inkludiert. Ebenso sind Überspannungsschäden oder Materialfehler in einigen Policen enthalten.

Für wen die Photovoltaikversicherung geeignet ist

Jeder, der eine Photovoltaikanlage unterhält, sollte diese versichern. Dabei ist es zweitrangig, ob die Anlage auf einem privaten Hausdach, in einem Solarpark oder auf einem Gewerbebetrieb montiert ist. Je nach Standort werden Inhalt und Tarif des Versicherungsvertrages individuell angepasst. Besonders interessant für Unternehmen und Landwirte, die ihren eigenen Strom produzieren, ist die Zahlung einer Ausfallentschädigung. Wenn die eigene Anlage wegen einer versicherten Schadeneinwirkung keinen Strom erzeugen kann, zahlt die Versicherung.

Vorteile der Photovoltaikversicherung

Es wird ständig mehr Strom auf Dächern produziert. Der Anteil aus diesen Produktionen am gesamten Stromverbrauch ist dennoch gering. Die Investitionskosten für eine Solaranlage sind aus diesem Grund nach wie vor hoch. Daher ist es von Vorteil, wenn im Schadensfall eine Versicherung Ersatz leistet. Die Anschaffung soll sich langfristig rentieren.

Nachteile der Photovoltaikversicherung

Die Nachteile einer Photovoltaikversicherung verstecken sich in den Details. Versicherungsnehmer prüfen idealerweise ganz genau, welche Risiken und Bedienungsfehler die Versicherungspolice beinhaltet, damit im Schadensfall die Versicherung einspringt. Hierzu gehören unter anderem auch Vorgaben zur Montage, Wartung und Modernisierung.

Kriterien für den Abschluss einer Photovoltaikversicherung

Es bleibt die Frage, nach welchen Kriterien ein Versicherungsnehmer die richtige Photovoltaikversicherung aussucht. Er sollte die nachfolgenden Aspekte in Betracht ziehen:


  • den Einbau der Photovoltaikanlage: Manche Versicherungen schränken ein, dass ein Fachbetrieb die Anlage installieren muss. Fachgerecht selbst montierte Anlagen sind unter Umständen vom Versicherungsschutz ausgeschlossen.
  • die Kasko-Frage: Einige Versicherer bieten Vollkasko ohne Selbstbeteiligung an. Andere Policen enthalten eine Selbstbeteiligung bis zu einer bestimmten Schadenshöhe.
  • den Technologie-Fortschritt: Gerade bei der Stromgewinnung und Nutzung alternativer Energien entwickelt sich moderne Technik rasant. Es gibt Versicherungen, die Mehrkosten durch Technologie-Fortschritt übernehmen.
  • das Engagement der Versicherung: Unwetter und Erdbeben richten sich nach keiner Uhrzeit. Der Versicherungsnehmer sollte darauf achten, wann und wie er seine Versicherung erreichen kann.
  • die Leistungspakete und –preise: Viele Versicherungen bieten inzwischen Photovoltaikversicherungen an. Es ist ratsam, die angebotenen Leistungen und Tarife zu vergleichen. Sie differieren zum Teil enorm.
  • zusätzliche Optionen: Unternehmen oder Landwirte installieren möglicherweise auf mehr als einem Dach eine Photovoltaikanlage. Diverse Versicherer inkludieren mehrfache Anlagen und weitere Services kostenlos. Bei anderen Versicherungen sind sie gegebenenfalls kostenpflichtig.

Tipp

Die Installation einer Photovoltaikanlage steigert den Wert eines jeden Gebäudes. Der Wert muss neu berechnet werden. Daraus ergeben sich eventuell geänderte Beiträge für andere Versicherungen, zum Beispiel die Gebäudeversicherung. Außerdem ist der Versicherungsnehmer gut beraten zu überdenken, ob eine Haftpflichtversicherung für seine Photovoltaikanlage sinnvoll it. Das trifft zu, wenn die Möglichkeit besteht, dass Personen oder Gegenstände durch das Herabstürzen der Anlage zu Schaden kommen könnten.

Ähnliche Artikel zu Versicherungsvergleichen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Bedienbarkeit auf unser Website zu bieten.
Wenn Sie fortfahren, ohne Ihre Einstellungen zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie alle Cookies auf dieser Website empfangen möchten. Mehr lesen